‌Die MS Master Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG fordert ihre Anleger zur Rückzahlung erhaltener Ausschüttungsbeträge auf

Wann verliert eine Wohnung die Eigenschaft als Ehewohnung?
12. Juli 2013
Grundsatz der Meistbegünstigung – oder der Teufel steckt im Detail
12. Juli 2013

Die MS Master Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG wurde von der Emittentin der HANSA TREUHAND Schifffsbeteiligungs GmbH & Co. KG im 1997 Jahre aufgelegt. Das Fondskonzept sah vor, dass das Frachtschiff MS Master, durch Charterverträge mit Reedereien entsprechend Gewinne erzielen sollte.


Nun geht es der MS Master Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG, wie vielen anderen Schiff-fahrtsgesellschaften. Das Schiff „säuft ab“. Da die Verantwortlichen dies jedoch nicht akzeptie-ren wollen, werden nun die Anleger aufgefordert, zu Restrukturierungszwecken ihre bereits erhaltenen Ausschüttungen zurückzuzahlen, um so die Insolvenz der Gesellschaft zu verhindern.

Die Gesellschaft behauptet nun bei den Auszahlungen an die Anleger handele es sich in Tat und Wahrheit um ein unverzinsliches Darlehen.

Mit der Kündigung der angeblich als unverzinsliche Darlehen gewährten Auszahlungen von teilweise bis zu 16 % der Beteiligungssumme sehen sich die Anleger nun hohen Rückzahlungs-forderungen ausgesetzt.

Betroffene Anleger sollten insoweit handeln und nicht ungeprüft Zahlungsaufforderungen der MS Master Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG befolgen, da ein Rückforderungsanspruch der Gesellschaft in der Regel nicht berechtigt.

Rechtsanwälte Dr. Leibold|Schmid, Stuttgart, Nürtingen, Wendlingen, Kirchheim unter Teck
Dr. Jochen Leibold und Sunay Meral

Anwälte


Dr. iur. Jochen Leibold
Rechtsanwalt

Melanie Klößner
Rechtsanwältin

Mathias Hopp
Rechtsanwalt

Katjana Gruber-Weckerle
Rechtsanwältin

Wolfgang Schmid
Rechtsanwalt

Standorte



Nürtingen

Ohmstraße 10/1 (Gewerbegebiet Bachhalde)
72622 Nürtingen


Kirchheim/Teck

Wehrstraße 15
73230 Kirchheim Teck


Wendlingen

Fabrikstraße 2 73240 Wendlingen